Studie: 39 % der US Internet-Nutzer würden auf Sex verzichten, um nicht gehackt zu werden

30. November 2016

US-Internetnutzern ist die Online-Sicherheit so wichtig, dass sie einer Umfrage zufolge ein Jahr lang auf Sex verzichten würden, wenn sie im Gegenzug eine Garantie bekämen, dass ihre persönlichen Daten nicht gehackt werden.

25 Prozent sagen, dass das Teilen eines Passwortes intimer ist als Sex. 41 Prozent würden lieber einen Monat lang auf ihr Lieblings-Essen verzichten, als den Prozess des Passwort-Resets durchzumachen. Ein Drittel verwendet als Passwort ihr Haustier, 21 Prozent ihr Geburtsdatum.

Edward Snowden ist stolz.

Auch im Blog:  11jähriger flüchtet in Betonmischer vor Polizei

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 − 3 =