Bankräuber verwendet vor Überfall EC-Karte und wird prompt verhaftet

5. Januar 2017

Was für ein Genie: In San Diego wurde ein Bankräuber erwischt, weil er vor dem vermutlich schlechtesten Banküberfall aller Zeiten seine EC-Karte in der Bank verwendete – in der Bank, die er im Anschluss überfiel.

Dem Bericht zufolge trat er an den Schalter, zog die Karte durch das Gerät und sagte dem Mitarbeiter dann, dass er Geld wolle, es sei ein Überfall.

Mit dem Geld im Gepäck machte er sich auf die Flucht, wurde aber kurz darauf verhaftet. Die Polizei hatte auf die Daten der EC-Karte des vorbestraften Bankräubers zurückgreifen können.

Auch im Blog:  Feuer bricht in Fabrik aus, die Akkus für Samsungs Galaxy Note 7 herstellte

Als Teil seiner Strafe für den schlechtesten Banküberfall muss er die erbeutete Summe an die Bank zurückzahlen.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + elf =