Katzen Ausgangssperre

Australische Gemeinden führen Ausgangssperren für Katzen ein

13. Februar 2017

Katzen sind nicht nur beliebte Raubtiere, sondern gefährliche Bio-Invasoren: „Gemeinsam mit Hunden, Nagetieren und Schweinen sind sie weltweit für das Aussterben zahlreicher Tierarten verantwortlich.“

Darüber hinaus bringen sich Hauskatzen, die ihre Häuser verlassen, selbst in Gefahr durch Kämpfe mit anderen Katzen, Autos und Giftfallen, die Katzen- und Hundehasser aufstellen.

Um den Gefahren für Katzen und ihre Beute vorzubeugen, führen manche australische Gemeinden nun nächtliche Ausgangssperren für Katzen ein. Eine Gemeinde hat bereits ein 24-Stunden-Ausgehverbot für die Vierbeiner erlassen.

Eine andere Herangehensweise bietet Catbib. Das Lätzchen soll über 80 Prozent der Versuchskatzen davon abgehalten haben, Vögel und andere Tiere zu erlegen.

Eine Ökologin, die selber Katzenbesitzerin ist, unterstützt die Pläne, Katzenausflüge einzugrenzen: „Wenn man eine Katze als Haustier hält, sollte man sie im Haus lassen, das sind Raubtiere. Sie sind wunderschön, sie sind süß und kuschlig, aber sie werden etwas töten.“

Auch im Blog:  Australier verkauft Flaschen mit australischer Luft an Chinesen

Derzeit florieren in Australien luxuriöse Katzengehege wie Purrassic Park, die mehr einer Hotel-Clubanlage als einem Tierheim ähneln. Hier können die Katzen der Nachbarschaft ihre Nächte verbringen.

(Preview Picture: Screenshot / Fairfax Media)

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + 19 =