Japan App Toilette

Japan: Neue App alarmiert Arbeitgeber, wenn Angestellte zu lange auf Toilette sind

24. Februar 2017

Eigentlich soll die App Arbeitnehmern einfach nur dabei helfen, eine freie Toilettenkabine zu finden, um so Zeit einzusparen, berichten die Japan Times:

„Menschen verschwenden Zeit mit der Suche nach einer freien Toilette auf verschiedenen Etagen oder mit der Wartezeit, dass eine Kabine frei wird. Wir glauben, dass unser Service Menschen helfen wird, weniger Zeit zu verschwenden“, so ein Sprecher des Anbieters.

Wie einige Medien aber richtigerweise festgestellt haben, erlaubt die App noch eine andere Nutzung:

„Die App kann der Unternehmensführung aber auch einen Alert senden, wenn eine Kabine zu lange besetzt ist. Man braucht nicht viel Fantasie, um sich vorstellen zu können, dass Unternehmen diese Daten nutzen könnten, um herauszufinden, welche Angestellten die meiste Zeit auf dem Klo verbringen“, schreibt der Radiosender 107.9mix.fm.

Auch im Blog:  Neonazis holen 17 % bei Wahl in einem Dorf, das die Nazis vernichtet hatten

Nicht unwahrscheinlich, dass Unternehmen diesen Zweck verfolgen könnten: Eine Studie von 2012 stellte fest, dass 30 Prozent der japanischen Geschäftsmänner mittleren Alters Toilettenkabinen nutzen, um ein Nickerchen zu machen.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × zwei =