Fledermäuse fressen insekten

Motte vertreibt Insekten fressende Fledermäuse mit ihren Genitalien

12. März 2017

Einer gemeinsamen Veröffentlichung der Boise University und der University of Florida zufolge gibt es zwischen Fledermäusen und Motten ein „evolutionäres Wettrüsten“ um die Hoheit in einem schon seit 65 Millionen Jahren tobenden Luftkrieg.

Fledermäuse nutzen bekannterweise die Technik der Echoortung, das sogenannte Biosonar, um ihre Beute aufzuspüren. Davon sind viele Insekten nicht begeistert. Um das Sonar der Fledermäuse zu verwirren, verursachen sie Störgeräusche, die man zum Beispiel von der französischen Singzikade kennt. So weit, so normal.

Eine bestimmte männliche Motte jedoch, ein Schwärmer namens Hawk Moth, hat im Laufe der Evolution eine eigene Technik entwickelt. Aus Gründen reiben sie ihr primäres Geschlechtsmerkmal am Abdomen und erzeugen ein „ultrasonic blast“, durch den es der Fledermaus unmöglich wird, Dr. Motte zu finden. Großartig.

Auch im Blog:  Mann mit bionischem Penis kann sich vor Dating-Angeboten nicht retten

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 − drei =