Donald Trump Film

Donald Trump spielte sich selbst und wurde dafür als schlechtester Schauspieler ausgezeichnet

5. April 2017

ISIS haben dieser Tage offiziell bekanntgegeben, dass sie Donald Trump für einen Idioten halten, und wenn eine Organisation sich damit auskennt, dann ISIS.

Bereits 1989 bekam POTUS Donnie Fucktruth von einer anderen Organisation ähnliche Lobeshymnen dargeboten.

Der Präsident und Idiot in Chief der Vereinigten Staaten hatte 1989 einen Kurzauftritt in einem wenig beachteten, aber umso schlechteren Film namens Mein Geist will immer nur das eine… (weil in den 80ern alle Filme per Naturgesetz so heißen mussten wie der erste Satz eines Mike Krüger-Gags) und ist laut Filmdienst eine „weitgehend witz- und humorlose Komödie“.

Der Plot dieses Donald Trump-Films lässt sich folgendermaßen zusammenfassen:

Als ihr Ehemann nach einem Herzinfarkt impotent wird und Selbstmord begeht, plant eine Frau, einen jungen Mann zu ermorden, dessen Körper dann der Geist ihres toten Ehemanns übernehmen kann. Tja.

Und irgendwie hat Donald Trump einen Gastauftritt – als er selbst. Die Protagonistin versucht, einen Immo-Deal mit ihm zu machen, und wird dabei vom Geist ihres toten Mannes beraten. Hier kann man sich das Desaster auf Youtube anschauen.

Auch im Blog:  Emotional Advice Kid: 11jähriger bietet Therapie in New Yorker U-Bahn an

Unter anderem passiert dieser Dialog:

SIE: „Du bist zu hübsch, um böse zu sein.“

ER: „Du hast es bemerkt?“

Knaller. Das Beste aber: Bei der Goldenen Himbeere, einer Preisverleihung, bei der traditionell die schlechtesten Filme und Schauspieler eines Jahres ausgezeichnet werden, erhielt Donald Trump den Preis als schlechtester Nebendarsteller. Für eine Rolle namens „er selbst“.

Ich fasse zusammen:

Donald Trump ist so schlecht, dass er sogar schlecht ist, wenn er sich selber spielt. Ladies and Gentleman, der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Picture Credit: Screenshot from Movie Clip

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 11 =