Marathonläufer halten Seife für Energieriegel und essen sie

Tausende Marathonläufer mussten medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, nachdem sie Seife irrtümlich für einen Snack gehalten hatten. Zwölftausend der rund 20.000 Teilnehmer des Laufes in Qingyuan, China, dachten, die Packung, die man ihnen im Zielbereich entgegenhielt enthalte einen Energieriegel. Tatsächlich handelte es sich um Seife.

In Medienberichten und auf Twitter ist von zahlreichen weggeworfenen Seifen zu lesen, an denen genau ein mundgerechtes Stück fehlt. Zwar stand gut lesbar „Seife“ in englischer Sprache auf der Verpackung; allerdings ist es nachvollziehbar, dass man nach einem Marathonlauf nicht unbedingt damit rechnet, Seife geschenkt zu bekommen, wenn man im Ziel ankommt. Die Veranstalter entschuldigten sich kleinlaut und zeigten volles Verständnis für die Betroffenen.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 5 =