Frau verhaftet, weil sie schweigt. Nach Verhaftung: „Sie haben das Recht zu schweigen“ ¯\_(ツ)_/¯

Eine Frau, die bei einer Verkehrskontrolle die Aussage verweigerte, wurde verhaftet, weil sie die Aussage verweigerte, und erhielt in Folge der Verhaftung die Belehrung, dass sie das Recht habe, die Aussage zu verweigern. Schweigception.

Man muss nicht mit der Polizei reden, wenn man einer Personenkontrolle unterzogen wird. Es reicht, sich auszuweisen. Alles andere ist optional. Das gilt in den USA, wie in Deutschland.

Die Frau, eine Anwältin, wusste das. Deswegen weigerte sie sich auch, die Frage zu beantworten, ob sie wisse, weshalb man sie angehalten habe, da sie sich mit ihrer Antwort hätte selbst belasten können. Ihr gutes Recht.

Das interessierte die Beamten nicht, die sie verhafteten. Und sie in einem großartigen Beispiel unfreiwilliger Komik darüber aufklärten, dass sie das Recht zu schweigen habe. Als der Vorgesetzte der Beamten auf dem Revier den Vorfall untersuchte, ließ er sie umgehend gehen.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + 11 =