Das ist Pickles, Englands erste Assistenz-Katze

Kim Ward sitzt seit einem Unfall im Rollstuhl und wird regelmäßig von Anfällen erfasst. Zudem verliert sie ihr Augenlicht. Ihre Katze Pickles hat die Rolle eines Assistenz-Hundes übernommen und ist die erste ihrer Art in Großbritannien.

Pickles kann Dinge für sie holen und führt Kim zum Telefon, wenn es klingelt.

‚When my phone rings he will go and stand next to it so I can find it – I don’t have peripheral vision but I can see him against certain surfaces from certain angles. He’s a bit like a guide dog.‘

Pickles alarmiert sie auch, wenn sie kurz davor ist, einen Anfall zu haben: Dann kratzt die Katze an den Möbeln oder rennt wild herum. In dem Fall weiß Kim, dass sie sich hinlegen muss, um Verletzungen zu vermeiden. Pickles bleibt bei ihr, bis der Anfall vorüber ist.

Ärzte vermuten, dass die Katze wie bei Hunden via chemischer Gerüche den Anfall erahnt. Allerdings ist das nicht antrainiert: Die Katze hat es sich selbst beigebracht.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − fünf =