Britische Armee mit Bollywood-Musik gegen ISIS als Teil der psychologischen Kriegsführung

Auf Anraten ihres pakistanischen Beraters geht die britische Armee neue Wege im Kampf gegen ISIS: Als Teil ihrer psychologischen Kriegsführung beschallen sie die Terrororganisation in Libyen mit Bollywood-Musik.

Die Briten trainieren libysche Kräfte im Kampf gegen ISIS:

„We needed to unnerve militants and at the same time use some sort of passive measure to gauge their force strength in the area we are working and it went well,“ a source told the ‚Daily Mirror .
As part of a force known as the Joint Special Operations Command (JSOC), British forces are training Libyan troops on how to drive out ISIS from the town of Sirte and a 185-km stretch of the Libyan coastline. The psychological operations unit intercepted ISIS communications and blasted them with Bollywood chart music, in direct retaliation of the Sharia law imposed inside Sirte banning all things western or frivolous.

Musik verletzt die Regeln der Scharia. Jeder Song, der nicht so klingt wie das Geheule in den ISIS-Videos, ist verboten. So auch Bollywood-Musik. Bin gespannt, ob das funktioniert. In Bielefeld haben sie am Bahnhof 24 Stunden am Tag Klassik gespielt, um die Obdachlosen und Punks zu vertreiben. Hat nicht geklappt.

Vorschaubild: Screengrab aus diesem Youtube-Video

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − acht =