Höfliche Familie meldet Bombenfund nicht, um Nachbarn nicht zu wecken

Die vielleicht britischste Schlagzeile des Jahres: Ein britisches Paar hat beim Ausmisten im Keller eine alte deutsche Fliegerbombe gefunden. Weil sie die Nachbarn nicht wecken wollten, warteten sie, bis sie den Fund der Polizei meldeten: Das Ding war 50 Jahre lang nicht explodiert, da würden ein paar Stunden mehr den Kohl auch nicht mehr fett machen, so ihre Erklärung.

Der Artikel ist unbedingt lesenswert:

Stephen Sin, 44, was mid-way through a clean when he stumbled across the 1930s incendiary device.

He and his wife, Janice, eventually reported the discovery to the police – but only after a night’s sleep and a morning of errands.

Mrs Sin said: „It wasn’t until we were having dinner yesterday and I asked how it went cleaning out the basement and he said, ‚oh, I think I found a bomb,‘ in a joking way.

Mr Sin, a civil servant from Crystal Palace, south London, said: „We knew that this was going to happen, where literally everything stands still, so because I had to see some Scouts off to Brussels this morning I thought, it’s been down there for 50 years, another couple of hours isn’t going to matter.“

Zucker.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 4 =