Beef mit Vegetariern: Neue Banknote enthält tierisches Fett

Die Bank of England hat Beef mit Vegetariern und Veganern: Die neue 5-Pfund-Banknote enthält beef tallow, Ochsenfett, berichten Medien wie Metro oder der Telegraph.

Dies bestätigte die Notenbank auf Twitter, nachdem ein User nachgefragt hatte. Eine Petition, die Produktion der Noten mithilfe von tierischem Fett zu revidieren, hat bereits tausende Unterschriften.

Ironischerweise preist die Notenbank die neuen, aus Polymer gefertigten Scheine, als besonders umweltfreundlich an, weil sie länger halten und deshalb nicht so oft neu gedruckt werden müssen.

Die Entrüstung ist durchaus nachvollziehbar, da das Tier für die Gewinnung des Fettes sterben muss. Allerdings ist es ein Abfallprodukt einer ohnehin stattfindenden Schlachtung. Von daher müsste ohnehin der Prozess an sich überdacht werden. Ob die Notenbank auf die Kritik reagieren wird, ist nicht bekannt.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − zehn =