Tupac und Robin Williams wegen Drogenbesitzes verhaftet

Was wie die Fantasie eines verzweifelten Hollywood-Produzenten klingt, wurde in Arizona Wirklichkeit: Tupac und Robin Williams wurden wegen des Besitzes von Marijuana im Wert von fast 70.000 Dollar verhaftet.

Natürlich nicht die untoten Celebrities – es handelte sich um zwei junge Männer, die zufällig diese Namen tragen (ebenfalls verhaftet ihr Freund mit dem unspektakulären Namen Eric). Ich bin offenbar schon so alt, dass Straftäter so heißen wie Promis aus meiner Jugend. Ein Nachwuchsspieler meines Lieblingsvereins Arminia Bielefeld heißt Keanu Staude. Ich befürchte, ich werde noch vor meiner Rente einen Nationalspieler Justin Bieber Schmidt erleben.

Auch, wenn die Wahrheit hinter der Schlagzeile in diesem Fall nicht ganz so spektakulär ist: Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Beamten ihre helle Freude hatten, als sie die Personalien aufnahmen. Und immerhin hat uns dieses Ereignis diese tolle Schlagzeile geschenkt:

ROBIN WILLIAMS, TUPAC ARRESTED ON SUSPICION OF POSSESSING $69K OF POT IN ARIZONA. Wer braucht da schon Fake News.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + eins =