US-Stadt namens Germantown bekommt nach 180 Jahren endlich Biergarten und Bratwurstrestaurant

Ja, es gibt US-Städte namens Germantown (sogar 14 an der Zahl) – jene in Tennessee erhält endlich ihren ersten Biergarten nebst Bratwurstrestaurant.

Germantown ist eine „ruhige Stadt mit alten Alleebäumen und allerorten herrschaftlichen Anwesen“, und hat ihren Namen einerseits von deutschen Siedlern, andererseits von einem gewissen N. T. German, der die Grundstücke einst vermessen hatte.

Genau 180 Jahre nach ihrer Gründung erhält die Stadt mit deutschen Wurzeln erstmals einen Biergarten mit angehängtem Würstelrestaurant. Die Besitzer erklären das Konzept so:

„Es geht um Bier und Wurst in einer spaßigen Biergartenumgebung. Es wird keine fancy Cocktailkarte geben. Einfach eine klassische Bierhalle.“

Sie erwarten sich vor allem Zulauf von Sportfans.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + sieben =