Sean Spicer Holocaust

Trumps Pressesprecher: „Noch nicht mal Hitler hat chemische Waffen verwendet.“

Entweder ist Sean Spicer saudumm oder er hat grad den Holocaust verharmlost.

In seinem Versuch, die mutmaßlichen Kriegsverbrechen von Putin und Assad in einen historischen Kontext zu setzen, hat Sean Spicer, der Pressesprecher des Weißen Hauses, heute Folgendes gesagt:

„Selbst jemand, der so verachtenswert war wie Hitler, hat sich nicht dazu herabgelassen, chemische Waffen zu verwenden. Als Russland muss man sich fragen, ob [Syrien] ein Land und ein Regime ist, mit dem man verbündet sein möchte.“

Bloß, dass Sarin, das Nervengas, das vermutlich beim Angriff in Syrien verwendet wurde, von den gottverdammten Nazis erfunden worden ist. Eigentlich hatten Nazi-Wissenschaftler ein Insektenvernichtungsmittel entwickeln wollen – doch es war so tödlich, dass es für diesen Gebrauch nicht zu verwenden war.

Hitler hingegen erkannte sofort das Potenzial des Gases als Waffe und benannte es nach den Erfindern.

Ganz zu schweigen davon, dass Millionen von Juden durch die chemische Waffe Zyklon B in den Konzentrationslagern ermordet wurden. Die er übrigens „Holocaust Center“ nennt. What. The. Fuck.

Schwer zu sagen, ob Sean Spicer einen Aussetzer hatte oder einfach nur blöd ist. Tatsächlich ist das de facto eine der erstaunlichsten Fälle von Halocaust-Verharmlosung der jüngeren Zeit.

Hier ist die Pressekonferenz zu sehen. UPDATE: Beim Versuch, seine Aussagen zu korrigieren, macht Sean Spicer es irgendwie noch schlimmer. Er behauptet nun, zwischen Angriffen auf Städte und was auch immer er denkt, dass Hitler getan hat, differenziert haben zu wollen. Was bedeutet, dass er den Sarin-Angriff in Syrien für schlimmer hält, als die Vernichtung der Juden im zweiten Weltkrieg.

Hm. Was sagt Trumps jüdischer Schwiegersohn eigentlich dazu?

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 14 =