ghosting tierreich

Ghosting extrem: Libellen täuschen Tod vor, um lästige Verehrer loszuwerden

Ein plötzlicher Anruf, ein Notfall, und das Date ist weg. Oder es meldet sich einfach gar nicht mehr und bleibt wie vom Erdboden verschwunden.

Letzteres nennt man Ghosting. Im Tierreich hat man die Technik perfektioniert. Man wird „buchstäblich“ zum Geist.

Der Website New Scientist zu Folge hat ein Forscher entdeckt, dass weibliche Libellen einen plötzlichen Tod vortäuschen, um den Avancen eines aufdringlichen Verehrers zu entkommen.

Dabei stürzen sie sich urplötzlich in die Tiefe und bleiben auf dem Boden liegen, bis die männliche Libelle verschwunden ist.

Was lustig klingt (und ein bisschen wie der Plot einer US-Komödie mit Katherine Heigl und Gerard Butler (oder natürlich wie Chandler in Friends, der behauptet, dass er in den Jemen zieht, weil er sich nicht traut, Schluss zu machen), hat einen ernsten Hintergrund:

Die weibliche Torf-Mosaikjungfer wird im Gegensatz zu anderen Libellen nicht von einer männlichen Libelle bewacht, nachdem sie Eier gelegt hat. In dieser Phase ist sie besonders angreifbar – eine weitere Befruchtung könnte sie ernsthaft verletzen.

Jemanden bei einem Date sitzen zu lassen, weil’s doof läuft oder gar eine Person zu ghosten ist nicht nett – aber im Falle dieser Libellenart tatsächlich überlebenswichtig.

Viel verbreiteter ist diese Technik im Tierreich, wenn es darum geht, Feindkontakt zu vermeiden. In Liebessachen ist die Libelle allerdings eine der wenigen, die ghosten – wenn auch nicht die einzige. Bei manchen Spinnen hat man es auch beobachtet.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − zehn =