smallville bdsm sekte

Smallville-Darstellerin rekrutierte 25 Frauen als Sklaven für BDSM-Sekte

Allison Mack, ehemalige Darstellerin in der Fernsehserie Smallville über die Jugend von Superman, soll bis zu 25 Frauen an einen Sektenguru vermittelt haben, der dem Dunstkreis einer Selbsthilfegruppe entstammt.

Keith R. ist Anführer einer sogenannten Selbsthilfe-Organisation namens NXIVM, die als Pyramidensystem schon sehr lang in der Kritik steht. Das Selbsthilfe-System wird als „teure Gehirnwäsche“ bezeichnet.

Vor einiger Zeit wurde dann publik, dass es innerhalb der Organisation NXIVM eine sekten-artige Gruppe namens DOS gibt (dominus obsequious sororium, lateinisch für „Meister der Sklaven-Frauen“). Frauen werden als Sklaven gehalten und sogar gebrandmarkt, berichtete die New York Times.

„Each woman was told to undress and lie on a massage table, while three others restrained her legs and shoulders. According to one of them, their “master,” a top Nxivm official named Lauren Salzman, instructed them to say: “Master, please brand me, it would be an honor.” A female doctor proceeded to use a cauterizing device to sear a two-inch-square symbol below each woman’s hip, a procedure that took 20 to 30 minutes. For hours, muffled screams and the smell of burning tissue filled the room.“ (New York Times)

Nun berichten australische Medien, dass die bekannte Schauspielerin Allison Mack im Namen des Sektengurus Keith R. bis zu 25 Frauen rekrutiert haben soll. Den Frauen wird vorgeschrieben, 12 Stunden am Tag zu fasten, kalt zu duschen und einmal täglich eine „Ehrenhandlung“ an ihrem Master vorzunehmen (was immer das heißt).

Halten sie sich nicht an die Anweisungen von Mack werden sie mit einem Paddel geschlagen. Mack selbst soll ebenfalls Opfer einer Gehirnwäsche durch den Sektenführer sein.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.

Leave a Reply +

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − drei =