baguette magique

In Harry Potter auf französisch heißt der Zauberstab „Baguette Magique“

Im Englischen heißt der Zauberstab „Wand“, was für deutsche Leser*innen bizarr genug ist. Auf französisch wird es aber richtig witzig:

In der französischen Ausgabe wedelt Harry Potter mit einer „baguette magique“.

Was für Nichtfranzosen lustig klingt – eine magische Baguette – ist ganz normales Französisch, und heißt übersetzt in etwa „magischer Stab“. Dazu muss man wissen, dass Baguette im Prinzip einfach nur Stab oder Stock heißt.

Das Brot, das wir als Baguette kennen, heißt eigentlich auch „baguette de pain“, also Stockbrot oder Stabbrot.

Eine recht langweilige Erklärung, also. Ändert aber nichts an der Witzigkeit für uns Nichtfranzosen, wenn wir uns vorstellen, dass Harry Potter mit einer Baguette herum wedelt.

Verpasse keinen Beitrag


Folge auf Facebook und Twitter. Auf UnglaublicheGeschichten.de sammle ich Unglaubliche, aber wahre Geschichten: Kuriose Schlagzeilen, interessante Geschichten und ungewöhnliche historische Ereignisse im Podcast und Blog. Im Gegensatz zu Der Postillon, The Onion oder Die Tagespresse sind die in diesem Podcast und Blog veröffentlichten Artikel aber keine Satire und keine Fake News – sondern echte Nachrichten und Geschichten. Sprich: Realsatire. Einzelne Artikel können Affiliate-Links enthalten. Finde hier mehr heraus.
Podcast & Blog Unglaubliche, aber wahre Geschichten ist ein Podcast und Blog über schräge Schlagzeilen, erstaunliche Ereignisse und faszinierende Fakten – eine bunte Tüte interessanter Internet-Fundstücke mit unterhaltsamen Stories aus Alltag, Geschichte und Wissenschaft. Von Misha Verollet, Autor von "Mann schmeißt Hund auf Bär".